Startseite
Wir & Equiptment
Fotos  2010
Fotos  2011
Fotos  2012
Fotos  2013
Fotos  2014
Fotos  2015/16
Fotos  2017/18
Fotos  2019
Gästebuch
Hilfreiche Links
 


      Das sind Wir 4 & unser Material für das Buggykiten.....





Kite Hersteller:  PKD   -   Modell: Century Soulfly. II
Angaben zur : PKD CENTURY II

Nach intensiver Entwicklung kann das PKD Team aus renomierten Buggypiloten auf einen Schirm blicken, 
der es von Anfang an versteht , die Kitegemeinde zu begeistern.
  
Die gezielte Arbeit an einem flugstabilen Hochleister zahlt sich nun aus !
Mit der neuen CENTURY SOLFLY II wird die Messlatte neu definiert .
Leistung wie es von einem Hochleister-Schirm erwartert wird,
dabei jedoch extrem klappstabil und im Handling völlig problemlos.
Variabler Druck auf der Bremse und enorme Stabilität in den Böen gehören genauso dazu,
wie abrufbare Leistung und hohe Drehfreude.
Im Buggy zieht die CENTURY II einfach nur nach vorne, ohne den geübteren Fahrer zu überfordern.

Dieser Schirm ist nicht nur für den ambitionierten Rennfahrer gedacht,
sondern ganz besonders für die, die es eines Tages mal werden möchten.
Auch in der Verarbeitung und in der Materialwahl übertrifft sich PKD wieder einmal selber.

Die CENTURY II gibt es in 2 Farbkombis , Blau & Rot und in 2 Tuchqualitäten :

- Ripstop-Nylon , 40 D , wasserabweisend beschichtet oder kompl.aus Gleitschirmtuch .
- dkl.blau/weiß/grau oder wahlweise in hellrot/weiß/grau.
- Windbereich : 1-7 Bft.

Wir haben die Größen : 2.2 / 2.8 / 3.5 / 4.5 / 5.5 / 6.0 / 6.7 / 8.0 / 10.0 / 12.5 qm
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kite : JN Wild Thing II - 8 qm ( Depower )
Testbericht Jochum und Nessler Wildthing II 2007

Im Folgenden habe ich mal für alle Oasebenutzer meinen Testbericht, den ich gemacht habe eingestellt. Bilder folgen.... sonst schon mal auf der Seite von Jochum und Nessler schauen(www.jn-kites.com).

Wir haben für euch den neuen Jochum und Nessler (JN) Wildthing 2 getestet. Wir hatten für den Test die Größen 10 und 13 m².
Der erste Eindruck von Bar und Schirm ist hervorragend gewesen. Die Fünfleiner- Bar ist übersichtlich und gut verarbeitet. Safetymöglichkeiten und Handling sind bestens und lassen keine Wünsche offen. Auch die Möglichkeit für unhooked Moves an der Bar die schnell auslösende Safety (von 2 Auslösemöglichkeiten) zu sprerren stellt ein Plus gegenüber anderen Herstellern dar.
Der Schirm ist im klassischen C- Shape gehalten, setzt aber auf aufblasbare Tips in Verbindung mit einer umknickenden Fronttube. Der Schnitt ist ähnlich wie beim Torch 2007 bei Naish, nur im Profil ist der Wildthing etwas flacher. Grundsätzlich erinnert der Schirm sehr an den Torch, was sich auch im Flugverhalten wiederspiegelt. Der einzige Unterschied ist,
dass der WT II nicht auf ein One-Pump-System setzt, sondern auf zwar nicht so praktisches aber sicherlich ebenso funktionales und weniger anfälliges System, bei dem jede Strut separat aufgepumpt wird.
Der Druckpunkt ist etwas weicher als beispielsweise beim Torch und der Grundzug etwas geringer. Dafür fällt der Windbereich etwas größer aus, vor allem die Depowerwirkung hat begeistert.
Gerade auf süddeutschen Seen ist dies ein besonders interessantes Kriterium, da der Wind doch recht Böig ist. Man hat bei diesem Kite also annähernd die Depower von Bowkites ohne Umlenkrollen an der Bar aber das direkte Ansprechen und Steuerverhalten von C-Kites.
Der Windbereich von dem 13 macht ihn für mich mit 80 Kg und einem 2006er Jamie XL zu dem größten Kite den ich benötige (ab 11-12kn geht’s mit fahren los!).
Schön im Vergleich zu anderen Kites ist auch, dass es zwar ausreichend aber eben nur angenehme Haltekräfte an der Bar gibt. Weiterhin erreicht der Wildthing 2 sehr viel bessere Werte in Lift und Hangtime als die von uns im vorherigen Bericht getesteten Wave- und Freestylekites.
Dieser Kite ist einfach zu fliegen und macht Spaß, er bietet Performance, ein gutes Lowend, wie auch gute Eigenschaften bei Starkwindbereich. An diesem Kite werden sowohl Anfänger als auch Profis ihre Freude haben.
================================================================================


Torge sein Buggy : GT Race Full Option

Der GT-Race Full Option befindet sich am oberen ende des Segments.
Ein sehr detail-verliebter Buggy mit auffälliger Erscheinung, zweifelsohne
"das" GT-Race Produkt. Alle Muttern und Schrauben sind in A2-Qualität.
Sowohl an den Deichselplatten als auch an der Hinterachse werden
spezielle Sicherungsmuttern verwendet.Mit den Verstellmöglichkeiten,
lässt sich die Hinterachse in sechs verschiedene Positionen einstellen.
Neben der "gewöhnlichen" Höhenverstellung kann die Hinterachse
damit auch um bis zu 120mm in der  Länge verschoben werden.
Neu dazu gekommen ist eine Carbon-Hinterachse, macht den Buggy leichter & schneller.

==============================================================================================================================================================


Iris ihr Buggy  :  Ein Mix aus Libre Truck II & Dragster !

- Schutzblech vom Virus Buggy.
- Seitliche Platten vorne an der Gabel ( Achse ) gebaut + Zusatz Gewichte.
- Fußrasten mit Riffelblech und Fußschlaufen .
- Dragster Sitzrohre mit neuer Polsterung.
- Sitzrohrverlängerrung & Versteifungsstrebe hinten.
- Komplett mit BigFoot Light Reifen .

====================================================================================================================================================
  •    Mein Name ist Luca bin 15 Jahre alt.
     
      Ich gehe in die 9 Klasse der EKS Silberstedt.
       Kitebuggy fahre ich seid Ostern 2014.
       Meine Prüfung habe ich im Mai 2017 gemacht
       bei Alp Yucel s.h Foto ! ( Vielen Dank dafür )
       die Nummer ist : G 2900   :)
      
      
                                                    Kite : Ozone Flow &  IMP.
Angaben zur : Ozone Flow
Der FLOW vereinigt alle Eigenschaften so perfekt, dass es einfach ist sich an ihn zu gewöhnen
und auch instinktiv zu fliegen.
Er soll dem Piloten nicht überfordern sondern so viel Spaß wie möglich bereiten,
damit sich dieser ganz auf sein Vergnügen
konzentrieren kann. Er wird dir auch noch nach vielen Flugstunden das
Adrenalin in die Adern
pumpen ohne dich zu langweilen. Für den Kitesüchtigen hat er viel Geschwindigkeit,
Agilität,
Präzises Handling und Power zu bieten. Er deckt einen großen Windbereich ab
und garantiert höchste Action.
Der FLOW bietet sich mit seinem einfachen Handling und
hoher Stabilität für Einsteiger an.
Dennoch wird er lange Zeit mit viel Spaß und Leistung den
Einsteiger in seinem Aufstieg begleiten
und ist deshalb auch für bereits erfahrene Kiter der richtige Schirm.
Features:- Mit einem Netz geschlossene
Eintrittskante für eine saubere Strömung und zusätzlicher
Verstärkung.- Optimiertes Profil für Power,
Geschwindigkeit und Stabilität.- Innen liegende diagonal Profile um die
Waageleinen zu reduzieren und
somit den Luftwiderstand. - Auto – Stabilitäts – Profil damit der Kite in allen
Bedingungen die volle Leistung
erbringt und sich der Pilot auf das Wesentliche konzentrieren kann. - Dirt-outs
damit sich Schmutz wie Sand,
Schnee in der Hinterkante des Kites nach Außen in die letzte Kammer bewegen,
wo sie einfach entleert werden.

Angaben zur OZONE Yakuza / GT

„... Vor allem das moderne Handling, welches dem erfahrenen Kiter die aktuellen
Manöver wie Wende und Raumwindhalse geradezu in den Schoß legt,
und die überraschend gute Kontrollierbarkeit im überpowerten Einsatz
zeichnen den Ozone-Hochleister aus. ...“
 Ozone Yakuza : 2.7 / 3.4 / 4.0 / 5.0 / 6.0 / 7.3 / 8.6 / 12.0 qm
Ozone Yakuza GT.  6.8  / 14.0 qm
==============================================================================================================================================================================
Luca sein Buggy  :  Big-Foot Light -Edelstahl ( Eigenbau )

- Libre Sitz .
- 3 x Bigfoot Light´s ( Eurotrax )
- Spritzschutz vom Virus Buggy.
- Fußrasten mit Hackenschlaufen.
- Polsterung & Bezüge neu.
- Sitzrohre vom V-Max. ( Nachbau )
- Libre Hinterachse 1.49 Meter
- Sitzrohrverlängerung 25 cm.
==================================================================================================================================================================================
  • Hallo ich heiße Finn,
    und bin der Bruder von Luca.

    Ich bin 8 Jahre alt .
    Gehe in die Grundschule Schuby & bin in der 2 Klasse.
    Mag gerne am Strand sein & mit Papa BuggyTaxi fahren.
    Meine ersten fahr erfahrungen hatte ich im Sommer 2017
    Im Sommer 2019 soll ich das Buggykiten auch endlich erlernen ! ;)
Finn in seinem Buggy unterwegs ! Das bin ich ,am Strand von Romö.

Das war mein Fahrradanhänger,
womit wir Buggytaxi gefahren sind.
Was mir auch immer viel Spass gemacht hat.  :)
 
Top